Unser Aufnahmeverfahren

Wir möchten gemeinsam unter einem Dach leben, Zeit und Raum teilen, im Idealfall zusammen alt werden. Wir wünschen uns bei aller Individualität eine stabile Lebensgemeinschaft. Und damit geht es um viel. Nach welchen Kriterien werden also neue Raumteiler_innen in die Gruppe aufgenommen?

Interessierte sind herzlich eingeladen, zunächst an unseren Treffen teilzunehmen. So können wir uns gegenseitig – auch in persönlichen Gesprächen – kennenlernen. Nach unserer bisherigen Erfahrung beansprucht diese Phase mindestens acht Treffen und dauert somit einige Monate.

Wir sind aufgeschlossen, neuen Mitgliedern gegenüber positiv eingestellt und laden ausdrücklich dazu ein, sich nach der Annäherungsphase bei uns zu bewerben! Bittet ein_e Interessent_in um Aufnahme in die Raumteilen-GbR, diskutieren die Gesellschaftsmitglieder darüber und stimmen ab.

Für uns ist besonders wichtig, dass sich das neue Mitglied auf zukünftige Gruppenprozesse einlässt, diese gerne mitgestaltet und wir uns miteinander in der Gemeinschaft vorhersehbar wohlfühlen werden. Diese Einschätzung resultiert auch aus subjektiven Erfahrungswerten.

Bei der Abstimmung entscheiden wir nach dem Konsensprinzip. Nur wenn alle Raumteiler_innen mit „Ja“ stimmen, ist die Aufnahme eines neuen Mitglieds möglich. Nach der Abstimmung teilen wir der Interessentin oder dem Interessenten das Ergebnis zeitnah mit. In der Zeit zwischen Aufnahmeantrag und Abstimmung wird der Interessentin oder dem Interessenten ein_e Pat_in zur Seite gestellt.